[ Homepage ] [ Previous ]  

diagnostik & intensivtherapie 5: 17 -20 (1980)

Impending myocardial infarction: normalization of the ventricular function after intracoronary application of streptokinase

Girth E, Praetorius F

Abstract:
The case of a patient suffering from therapy resistant angina pectoris allows to assume that an impending myocardial infarction may be prevented by intracoronary streptokinase application. An isolated 95% stenosis of the ramus interventricularis anterior was found in this patient. Clinical signs increasing angina at rest and ST elevations at the anterior wall were indicative of an imminent infarction. After the performed streptokinase treatment, stenosis decreased from 99% to the initial value. The ventricular function, judged by the ejection fraction, improved from 48 to 68%.


Zusammenfassung:
Die Kasuistik eines Patienten mit therapieresistenter Angina pectoris legt die Annahme nahe, daß ein drohender Myokardinfarkt durch intrakoronare Streptokinase-Applikation verhindert werden kann. Bei dem Patienten fand sich eine isolierte 95%ige Stenose des Ramus interventricularis anterior; klinische Anzeichen - zunehmende Ruhe-Angina und ST-Hebungen an der Vorderwand - deuteten auf einen nahen Infarkt hin. Nach der Streptokinase-Behandlung ging die Stenose von inzwischen 99% auf etwa den anfänglichen Wert zurück. Die Ventrikelfunktion, gemessen an der Auswurffraktion, besserte sich von 48 auf 68%.

Die Serumenzyme blieben im Normbereich. Die infarkttypischen EKG-Symptome bildeten sich außerordentlich rasch zurück.

Correspondence and offprint requests to Dr. Frank Praetorius